Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.
  • BLACK WEEKS SALE
    14.11. - 28.11.2022
Angebote in:
Angebote noch:

Buggy

Der ideale Begleiter für unterwegs?

Ausflüge mit den Kleinen; passt alles ins Auto hinein oder kann ich meinen Buggy ins Flugzeug mitnehmen? Bei Kindermaxx erfährst du mehr über Buggys, wie Klappmaß, Gewicht und technische Daten. Wir haben eine Auswahl an Buggy's, welche du bequem als Handgepäck ins Flugzeug mitnehmen kannst. Es gibt verschiedene Preise und Modelle wie 3 oder 4 Rad Buggys, größere oder kleinere Räder. Buggys kannst du meistens ab dem 6. Monaten verwenden. Der Joolz Aer Buggy ist ein leicht transportierbarer Kinderwagen, welcher du bereits ab Geburt mittels einer Wanne verwenden kannst. Der Easywalker Jackey Buggy lässt sich mit einer Hand kompakt zusammenstellen.

 

Filter schließen
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
GRATIS MULLTUCH
-25
GRATIS MULLTUCH
-28
GRATIS MULLTUCH
-20
GRATIS MULLTUCH
Thule Spring Buggy
Thule Spring Buggy
499,90 € * 399,00 € *
-10
GRATIS MULLTUCH
Thule Spring Buggy Set 3 in 1
Thule Spring Buggy Set 3 in 1
629,80 € * ab 569,00 € *
-14
GRATIS MULLTUCH
Joolz Aer Buggy 3 in 1 Set
Joolz Aer Buggy 3 in 1 Set
523,90 € * 449,00 € *
-10
GRATIS MULLTUCH
GRATIS MULLTUCH
-14
GRATIS MULLTUCH
-6
GRATIS MULLTUCH
Påhoj Fahrradsitz & Buggy 2 in 1
Påhoj Fahrradsitz & Buggy 2 in 1
349,95 € * 329,95 € *
-28
GRATIS MULLTUCH
Koelstra Buggy Gen
Koelstra Buggy Gen
219,99 € * ab 159,00 € *
-33
GRATIS MULLTUCH
-23
GRATIS MULLTUCH
-11
GRATIS MULLTUCH
Joolz Aer Buggy
Joolz Aer Buggy
449,00 € * 398,00 € *
-13
GRATIS MULLTUCH
Thule Shine Kinderwagen
Thule Shine Kinderwagen
749,95 € * 649,00 € *
GRATIS MULLTUCH
GRATIS MULLTUCH
NEU
GRATIS MULLTUCH
NEU
GRATIS MULLTUCH

Ein Kinderwagen Buggy als idealer Reisebegleiter

Der wendige ''Begleiter'' um den urbanen Alltag zu bewältigen. Der Buggy eignet sich ab einem Kindesalter von einem Jahr und überzeugen mit kleinen Abmessungen, großer Wendigkeit und bequeme Bedienung. Das Kind sitzt in dem Buggy aufrecht und kann aber auch bequem in einer Liegepostition gebracht werden, z.Bsp. für den Mittagsschlaf. Eine Fußstütze sorgt für den zurätzlichen Komfort. Buggy's kommen normal mit kleinen und wendigen Rädern. So lässt sich das Manövrieren in der Stadt leichter meistern, beim einkaufen oder Sightseeing. Das große Klappmaß und das leichte Gewicht machen ihn besonders geeignet für Ausflüge und kurze Strecken. Er passt zudem in (fast) jeden Kofferraum und lässt sich auch aufgestellt im Flur verstauen. Den richtigen Buggy zu finden ist meistens nicht ganz einfach, diese Entscheidung ist von Familie zu Familie ganz individuell und hängt ganz stark von euren Vorstellungen ab. Du musst dir die richtigen Fragen stellen, um aus dem Meer von Buggys den Richtigen und Praktischsten für dich zu finden.

Ab wann kann ich einen Buggy verwenden?

Ein Buggy ist das ''Stadtauto'' unter den Kinderwägen. Ab wann ein Kind in deinem Buggy sitzen darf ist ganz individuell von der Entwicklung des Kindes abhängig. Im Prinzip darf ein Kind im Buggy sitzen, wenn es selbständig sitzen kann. Das heißt, wenn es selbständig sitzen und es für ein paar Minuten halten kann. In der Regel beginnen Kinder zwischen 6 und 9 Monaten selbstständig zu sitzen, das heißt es kann alleine aufstehen und selbständig sitzen bleiben. Das Gleichgewicht deines Babys sollte bereits so weit sein, dass es sich problemlos bewegen und die Position wechseln kann. Dann seid ihr bereit für einen Kinderwagen! Achte also nicht darauf, wie alt dein Baby ist, sondern darauf, dass es schon alleine sitzen kann. Bis dahin solltest du dem Kinderwagen, d. h. der Liegeposition, den Vorzug geben. Bitte beachte, dass wenn das Kind zu früh aus dem Stubenwagen genommen wird, es zu schweren Schäden an der Wirbelsäule führen kann.

Gibt es auch Baby Buggys ab der Geburt?

Mittlerweile haben bestimmte Hersteller sogar Möglichkeiten entwickelt, einen Buggy bereits ab Geburt zu nutzen. Hierfür wird im Idealfall eine Babywanne am Gestell befestigt, die später einfach abgenommen werden kann, sobald das Kind dafür bereit ist.

Dies ist besonders praktisch für Eltern, die in der Stadt wohnen und keinen sperrigen Kombikinderwagen benötigen oder für Eltern, die gerne unterwegs sind und mit handlichen Gepäck verreisen. Der Joolz Aer mit Babywanne, bietet sich hier super an. 

Eine weitere Möglichkeit einen Buggy ab Geburt zu nutzen, ist, wenn der Buggy passende Adapter besitzt, mit deren Hilfe man ganz einfach eine Babyschale am Gestell befestigen und somit ein praktisches Reisesystem haben kann. Ein Tolles Beispiel hierfür ist das Thule Spring Buggy 3 in 1 Set mit Babyschale.

Welche Blickrichtung hat mein Kind im Buggy? / Gibt es auch rückwärtsgerichtete Buggys?

Im Normalfall hat ein Kinderbuggy eine feste Sitzeinheit, ganz im Gegensatz zu einem Sportkinderwagen, welche nur vorwärtsgerichtet verwendbar ist. Aber auch hier macht der Markt Fortschritte und bietet unterschiedliche Möglichkeiten um individuell auf die Bedürfnisse unserer Kinder reagieren zu können.

Warum einen „rückwärtsgerichteten Buggy“?

Einen reinen rückwärtsgerichteten Buggy gibt es nicht. Das wäre aber auch nicht notwendig. Bei den manchen Kinderwägen ist die Sitzeinheit ganz einfach am Gestell um 360° Grad drehbar. Dies ist besonders für Kinder gedacht, die noch nicht bereit sind, um vollkommen ohne Interaktion der Mutter auszukommen und gerne auch mit dieser interagieren möchten. Manchmal kann ein Ausflug durch den Großstadtjungle für Kinder beinahe eine Reizüberflutung sein, da hilft es sich auf  Mama oder Papa zu konzentrieren.

Gibt es Kinderbuggys mit Liegefunktion?

So gut wie alle Buggys haben eine Liegefunktion. Den einzigen Unterschied betrifft eigentlich die Einstellung bzw. die Bedienung. Es gibt Buggys mit stufenlosverstellbarer Rückenlehne, aber es gibt auch welche die nur nach Stufen eingestellt werden können.

Reisebuggy als Handgepäck im Flugzeug?

Der Urlaub steht bevor - da muss ein leichter Reisebuggy mit kleinem Faltmaß her. Aber welchen Reisebuggy kannst du im Handgepäck im Flugzeug mitnehmen? Und bei welchem Reisebuggy lässt sich die Rückenlehne komplett flach einstellen? Besonders für Eltern, die gerne verreisen, ist das ein wichtiger Punkt. Egal ob im Auto, Zug oder im Flugzeug, der Buggy soll im zusammengelegten Zustand möglichst wenig Platz brauchen und einfach zu verstauen sein. Jedoch ist es bei Flugreisen besonders praktisch, wenn der Buggy nicht am Schalter abgegeben werden muss und bis zum Flugzeug verwendet werden kann. Eine Grundvoraussetzung ist deshalb, dass man den Buggy mit einer Hand zusammenklappen und auch wieder aufklappen kannst. Kinderwagenmodelle unterscheiden sich nicht nur innerhalb der einzelnen Modelle, es gibt auch Unterschiede bei der Ausstattung. Ein kompaktes Klappmaß ist auch dafür gedacht, wenn man den Kinderwagen oft mit dem Auto transportieren muss. Das Reisebuggy sollte nicht nur zum Sitzen, aber genauso auch zum Liegen gedacht sein. Er sollte leicht und stufenlos verstellbar sein, wenn das Baby einschläft. Um den Buggy leichter zu transportieren und vor Kratzern zu schützen, gibt es für viele Buggys eine passende Reisetasche, sofern keine im Lieferumfang dabei ist. Tatsächlich lassen sich mittlerweile relativ viele Buggys in solch einen Handgepäckszustand zusammenfalten und es ist nicht mehr ganz so schwierig ein passendes Modell zu finden.

Zu unseren Favoriten gehören:

Der Joolz Aer Buggy

Easywalker Buggy Jackey 

Bugaboo Butterfly Buggy 

Bugaboo Bee 6 Kinderwagen  

 

 

Gibt es Buggys für unebeneres Terrain?

Grundsätzlich sind Buggys eher für die Stadt, auf Reisen oder wenn es mal schnell gehen muss. Die meisten Buggys haben kleine Reifen und sind nicht so stabil und sperrig wie Sportkinderwagen, man möchte die Buggys ja schließlich leicht und platzsparend verstauen können.

Es gibt aber Buggys welche sich gut auf unebeneren Terrain eignen, wie zum Beispiel der Thule Urban Glide 2 welcher sehr gut über Stock und Stein voran kommt. Ist man jedoch öfter im Wald oder in der Bergen unterwegs und lebt vielleicht sogar am Land, sollte man sich überlegen, ob man sich nicht einen All-Terrain Kinderwagen zulegt. Mit diesen kommt man super gut voran und ist sicher auf unwegsamen Gelände unterwegs. Abhängig davon, wie alt dein Baby ist und wie viel es wiegt, gibt es unterschiedliche Buggys mit Luftreifen verschiedenster Modelle. Den richtigen Buggy zu finden ist oft gar nicht so kompliziert, wenn man weiss welche Kriterien dieser erfüllen sollte. Es gibt unzählige Buggys mit verschiedenen Funktionen und Preisklassen. Nachdem du jetzt weißt, welche Buggys es gibt, solltest du dir, bevor du dich für einen Buggy entscheidest, folgende Fragen unbedingt stellen:

Für was brauche ich einen Buggy?

Auf welchen Wegen bin ich mit dem Buggy unterwegs?

Ist mein Kind bereit für einen Buggy?

Wie viel möchte ich für meinen Buggy ausgeben? 

 

Wenn du eine Antwort auf diese Fragen hast und dir unsicher bist welcher Buggy passt, kannst du dich auch gerne beim Kindermaxx-Team melden und dich von uns beraten lassen.

Ein Kinderwagen Buggy als idealer Reisebegleiter Der wendige ''Begleiter'' um den urbanen Alltag zu bewältigen. Der Buggy eignet sich ab einem Kindesalter von einem Jahr und überzeugen mit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Buggy

Ein Kinderwagen Buggy als idealer Reisebegleiter

Der wendige ''Begleiter'' um den urbanen Alltag zu bewältigen. Der Buggy eignet sich ab einem Kindesalter von einem Jahr und überzeugen mit kleinen Abmessungen, großer Wendigkeit und bequeme Bedienung. Das Kind sitzt in dem Buggy aufrecht und kann aber auch bequem in einer Liegepostition gebracht werden, z.Bsp. für den Mittagsschlaf. Eine Fußstütze sorgt für den zurätzlichen Komfort. Buggy's kommen normal mit kleinen und wendigen Rädern. So lässt sich das Manövrieren in der Stadt leichter meistern, beim einkaufen oder Sightseeing. Das große Klappmaß und das leichte Gewicht machen ihn besonders geeignet für Ausflüge und kurze Strecken. Er passt zudem in (fast) jeden Kofferraum und lässt sich auch aufgestellt im Flur verstauen. Den richtigen Buggy zu finden ist meistens nicht ganz einfach, diese Entscheidung ist von Familie zu Familie ganz individuell und hängt ganz stark von euren Vorstellungen ab. Du musst dir die richtigen Fragen stellen, um aus dem Meer von Buggys den Richtigen und Praktischsten für dich zu finden.

Ab wann kann ich einen Buggy verwenden?

Ein Buggy ist das ''Stadtauto'' unter den Kinderwägen. Ab wann ein Kind in deinem Buggy sitzen darf ist ganz individuell von der Entwicklung des Kindes abhängig. Im Prinzip darf ein Kind im Buggy sitzen, wenn es selbständig sitzen kann. Das heißt, wenn es selbständig sitzen und es für ein paar Minuten halten kann. In der Regel beginnen Kinder zwischen 6 und 9 Monaten selbstständig zu sitzen, das heißt es kann alleine aufstehen und selbständig sitzen bleiben. Das Gleichgewicht deines Babys sollte bereits so weit sein, dass es sich problemlos bewegen und die Position wechseln kann. Dann seid ihr bereit für einen Kinderwagen! Achte also nicht darauf, wie alt dein Baby ist, sondern darauf, dass es schon alleine sitzen kann. Bis dahin solltest du dem Kinderwagen, d. h. der Liegeposition, den Vorzug geben. Bitte beachte, dass wenn das Kind zu früh aus dem Stubenwagen genommen wird, es zu schweren Schäden an der Wirbelsäule führen kann.

Gibt es auch Baby Buggys ab der Geburt?

Mittlerweile haben bestimmte Hersteller sogar Möglichkeiten entwickelt, einen Buggy bereits ab Geburt zu nutzen. Hierfür wird im Idealfall eine Babywanne am Gestell befestigt, die später einfach abgenommen werden kann, sobald das Kind dafür bereit ist.

Dies ist besonders praktisch für Eltern, die in der Stadt wohnen und keinen sperrigen Kombikinderwagen benötigen oder für Eltern, die gerne unterwegs sind und mit handlichen Gepäck verreisen. Der Joolz Aer mit Babywanne, bietet sich hier super an. 

Eine weitere Möglichkeit einen Buggy ab Geburt zu nutzen, ist, wenn der Buggy passende Adapter besitzt, mit deren Hilfe man ganz einfach eine Babyschale am Gestell befestigen und somit ein praktisches Reisesystem haben kann. Ein Tolles Beispiel hierfür ist das Thule Spring Buggy 3 in 1 Set mit Babyschale.

Welche Blickrichtung hat mein Kind im Buggy? / Gibt es auch rückwärtsgerichtete Buggys?

Im Normalfall hat ein Kinderbuggy eine feste Sitzeinheit, ganz im Gegensatz zu einem Sportkinderwagen, welche nur vorwärtsgerichtet verwendbar ist. Aber auch hier macht der Markt Fortschritte und bietet unterschiedliche Möglichkeiten um individuell auf die Bedürfnisse unserer Kinder reagieren zu können.

Warum einen „rückwärtsgerichteten Buggy“?

Einen reinen rückwärtsgerichteten Buggy gibt es nicht. Das wäre aber auch nicht notwendig. Bei den manchen Kinderwägen ist die Sitzeinheit ganz einfach am Gestell um 360° Grad drehbar. Dies ist besonders für Kinder gedacht, die noch nicht bereit sind, um vollkommen ohne Interaktion der Mutter auszukommen und gerne auch mit dieser interagieren möchten. Manchmal kann ein Ausflug durch den Großstadtjungle für Kinder beinahe eine Reizüberflutung sein, da hilft es sich auf  Mama oder Papa zu konzentrieren.

Gibt es Kinderbuggys mit Liegefunktion?

So gut wie alle Buggys haben eine Liegefunktion. Den einzigen Unterschied betrifft eigentlich die Einstellung bzw. die Bedienung. Es gibt Buggys mit stufenlosverstellbarer Rückenlehne, aber es gibt auch welche die nur nach Stufen eingestellt werden können.

Reisebuggy als Handgepäck im Flugzeug?

Der Urlaub steht bevor - da muss ein leichter Reisebuggy mit kleinem Faltmaß her. Aber welchen Reisebuggy kannst du im Handgepäck im Flugzeug mitnehmen? Und bei welchem Reisebuggy lässt sich die Rückenlehne komplett flach einstellen? Besonders für Eltern, die gerne verreisen, ist das ein wichtiger Punkt. Egal ob im Auto, Zug oder im Flugzeug, der Buggy soll im zusammengelegten Zustand möglichst wenig Platz brauchen und einfach zu verstauen sein. Jedoch ist es bei Flugreisen besonders praktisch, wenn der Buggy nicht am Schalter abgegeben werden muss und bis zum Flugzeug verwendet werden kann. Eine Grundvoraussetzung ist deshalb, dass man den Buggy mit einer Hand zusammenklappen und auch wieder aufklappen kannst. Kinderwagenmodelle unterscheiden sich nicht nur innerhalb der einzelnen Modelle, es gibt auch Unterschiede bei der Ausstattung. Ein kompaktes Klappmaß ist auch dafür gedacht, wenn man den Kinderwagen oft mit dem Auto transportieren muss. Das Reisebuggy sollte nicht nur zum Sitzen, aber genauso auch zum Liegen gedacht sein. Er sollte leicht und stufenlos verstellbar sein, wenn das Baby einschläft. Um den Buggy leichter zu transportieren und vor Kratzern zu schützen, gibt es für viele Buggys eine passende Reisetasche, sofern keine im Lieferumfang dabei ist. Tatsächlich lassen sich mittlerweile relativ viele Buggys in solch einen Handgepäckszustand zusammenfalten und es ist nicht mehr ganz so schwierig ein passendes Modell zu finden.

Zu unseren Favoriten gehören:

Der Joolz Aer Buggy

Easywalker Buggy Jackey 

Bugaboo Butterfly Buggy 

Bugaboo Bee 6 Kinderwagen  

 

 

Gibt es Buggys für unebeneres Terrain?

Grundsätzlich sind Buggys eher für die Stadt, auf Reisen oder wenn es mal schnell gehen muss. Die meisten Buggys haben kleine Reifen und sind nicht so stabil und sperrig wie Sportkinderwagen, man möchte die Buggys ja schließlich leicht und platzsparend verstauen können.

Es gibt aber Buggys welche sich gut auf unebeneren Terrain eignen, wie zum Beispiel der Thule Urban Glide 2 welcher sehr gut über Stock und Stein voran kommt. Ist man jedoch öfter im Wald oder in der Bergen unterwegs und lebt vielleicht sogar am Land, sollte man sich überlegen, ob man sich nicht einen All-Terrain Kinderwagen zulegt. Mit diesen kommt man super gut voran und ist sicher auf unwegsamen Gelände unterwegs. Abhängig davon, wie alt dein Baby ist und wie viel es wiegt, gibt es unterschiedliche Buggys mit Luftreifen verschiedenster Modelle. Den richtigen Buggy zu finden ist oft gar nicht so kompliziert, wenn man weiss welche Kriterien dieser erfüllen sollte. Es gibt unzählige Buggys mit verschiedenen Funktionen und Preisklassen. Nachdem du jetzt weißt, welche Buggys es gibt, solltest du dir, bevor du dich für einen Buggy entscheidest, folgende Fragen unbedingt stellen:

Für was brauche ich einen Buggy?

Auf welchen Wegen bin ich mit dem Buggy unterwegs?

Ist mein Kind bereit für einen Buggy?

Wie viel möchte ich für meinen Buggy ausgeben? 

 

Wenn du eine Antwort auf diese Fragen hast und dir unsicher bist welcher Buggy passt, kannst du dich auch gerne beim Kindermaxx-Team melden und dich von uns beraten lassen.

Zuletzt angesehen